3.Herren: Erster Sieg 2019

Spieltag:   05.04.19
Bericht:     Carsten de Wall vom 07.04.19

SV Wittmund III - SVG III 0:3

Nach den unglücklichen und unnötigen Niederlagen wollten wir unbedingt den ersten Sieg im neuen Jahr einfahren.

Auch kurzfristig notwendig gewordene Umstellungen brachten uns nicht aus dem Konzept und das Geschehen spielte sich von Anfang an meist in der Wittmunder Hälfte ab. Obwohl wir in der ersten Hälfte überlegen waren und sich die personell arg gebeutelten Gastgeber meist auf die Verteidigung konzentrierten, gab es keine Tore zu verzeichnen. Thomas Buschmann musste einmal nach einem langen Ball im eins gegen eins parieren, ansonsten wurde er nicht wirklich gefordert. Unsere ersten Aktionen waren noch von der Verunsicherung der letzten Ergebnisse geprägt, so verzettelten wir uns zu oft in Einzelaktionen oder spielten zu ungenaue Bälle in die Spitze. Erst als Carsten de Wall im Strafraum gefoult wurde, gab es die größte Möglichkeit im ersten Durchgang. Fußballgott Ingo Becker, diesmal in der Innenverteidigung aufgeboten, wollte jedoch diesmal nur hinten glänzen und seinen Mannschaftskollegen nicht auch noch vorne die Show stehlen und verlud zwar den Torwart, schoss aber auch am Tor vorbei.

Wir wussten, dass wir weiterhin unsere Möglichkeiten bekommen würden und anders als in den letzten Spielen, spielten wir diesmal cleverer. Es dauerte bis zur 57. Minute, bis Andre Haak mit einem strammen Schuss aus 15 Metern zum ersten Mal traf. Jetzt wurden die Beine vor allem bei den Gastgebern schwerer und wir kamen immer wieder gefährlich vor das Tor. Nach 65 Minuten spielte Robin Wessel einen schönen Pass in den Lauf von Carsten de Wall, dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und traf zum 0:2. Als Carsten de Wall nach 74 Minuten erneut auf die Reise geschickt wurde, verließen ihn die Kräfte und er musste kurz vor dem Tor abbrechen. Den Rückpass verwandelte Steffen Fischer im zweiten Versuch. In der Schlussphase kamen wir noch zu einigen Chancen, aber gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden, aber jederzeit ausgesprochen fairen Gegner sprang nichts mehr heraus. So pfiff der sehr souverän leitende Schiedsrichter Wolfgang Wamser das Spiel ohne weitere Treffer ab.

Eingesetzt wurden: Thomas Buschmann, Steffen Fischer, Andre Haak, Carsten de Wall, Steffen Kettwig, Ingo Becker, Nico Moor, Patrick Richter, Thomas Meiners, Robin Wessel, Dennis Hinrichs, Nasser Habibi, Ole Gronewold.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok