3.Herren: Niederlage gegen Tannenhausen

Spieltag:   14.04.19
Bericht:     Carsten de Wall

SVG III – SC Tannenhausen II 0:1

Im Spiel zweier 9er-Mannschaften aus der Spitzengruppe der Tabelle ging es für uns um sehr viel. Tannenhausen stand nur aufgrund der weniger ausgetragenen Spiele in der Tabelle hinter uns und wir wollten die wohl letzte Möglichkeit nutzen, um noch einmal im Titelkampf mitzumischen.

Leider gab es einige kurzfristige Absagen und Andre Haak musste bereits nach vier Minuten verletzt ausgewechselt werden. Damit ging unser Plan nicht auf und die Gäste spielten zunächst so, wie wir spielen wollten. Nach Ballgewinnen möglichst schnell nach vorne spielen, um Torchancen zu kreieren. 
Nach einem langen Ball nach 19 Minuten wurde unsere neu formierte Abwehr, die im Verlauf des Spiels immer besser wurde, leider überwunden und Michael Janssen konnte die verdiente Führung erzielen. Jetzt versuchten die Gäste, über Konter zum Erfolg zu kommen, wir fanden in der ersten Halbzeit nicht wirklich ins Spiel. Das lag auch daran, dass die Gäste clever verteidigten und notfalls auch immer wieder zu taktischen Fouls griffen, um unsere Angriffe abzuwehren. 
Nach einem langen Ball kam Carsten de Wall einmal zu einer Kopfballchance, köpfte aber vorbei. Bei weiteren Angriffen fehlte uns die Durchsetzungskraft und es ging mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Wir kamen zwar in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel, verzettelten uns gegen stark verteidigende Gäste immer wieder. Auch nach Standards waren wir diesmal ungefährlich, es gab lediglich eine Handvoll Torchancen. Im Gegenzug gingen wir natürlich mehr Risiko und die Gäste kamen zu einigen aussichtsreichen Konterchancen. Diese wurden teilweise kläglich vergeben, da die Angreifer immer wieder im Abseits standen. Thomas Buschmann musste als spielender Torwart noch ein paar Mal eingreifen und war noch einmal gefordert, als nach einem Eckball ein Spieler des SCT auf fünf Metern freistehend zum Kopfball kam. Thomas zeigte eine starke Parade und konnte den Ball abwehren. 
Vorne sollten wir so ein Glück allerdings nicht haben, so dass wir die Partie verdient mit 0:1 verloren. Es sei noch erwähnt, dass der Schiedsrichter Mohamed Bahmad die faire Partie jederzeit im Griff hatte und das Spiel jederzeit sicher leitete.

Eingesetzt wurden: Thomas Buschmann, Nasser Habibi, Kevin Goldenstein, Andre Haak, Carsten de Wall, Steffen Kettwig, Ingo Becker, Nico Moor, Thomas Meiners, Ole Gronewold, Patrick Richter, Timo Gerdes, Dennis Hinrichs.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok