3.Herren: 5-0 gegen Hinrichsfehn III

Spieltag:   17.05.19
Bericht:     Carsten de Wall

Faires Spitzenspiel mit zwei roten Karten und einem Schwerverletzten

SVG III – SV Hinrichsfehn III 5:0

Ein echtes Spitzenspiel am vorletzten Spieltag. Wir brauchten unbedingt einen Sieg, andernfalls wäre die Meisterschaft an Hinrichsfehn oder Holtrop gegangen.

Es entwickelte sich ein typisches 9er Spiel, nach Ballgewinn versuchten beide Mannschaften schnell nach vorne zu spielen. Unsere Abwehr machte dabei den weitaus stabileren Eindruck und offensiv hatten wir mit Eike Berghaus den „man oft the match“ in unseren Reihen. 
Nach 17 Minuten setzte er einen Freistoß an den Pfosten, den Nachschuss versenke Michael Gerdes. Im direkten Gegenzug spielte unsere Abwehr vergeblich auf Abseits und Thomas Buschmann zeigte eine überragende Szene. Er hielt im eins gegen eins gegen den Stürmer den Ball fest und leitete sofort den Konter auf Eike Berghaus ein. Dieser überlief mit einem 60-Meter-Solo zwei Gegenspieler und überwand den Torwart aus spitzem Winkel zum 2:0. 
Leider ließ sich Kevin Goldenstein kurz später nach einem Foul zu einem Schubser provozieren, so dass der sichere Spielleiter Heinz Eilts ihm die rote Karte gab. Eine harte, aber keine falsche Entscheidung. 
Wir beschränkten uns jetzt erst einmal auf die Defensive und ließen trotz Unterzahl kaum gefährliche Aktionen zu. Die Gäste versuchten es zu oft mit Schüssen aus der Distanz, die entweder ihr Ziel verfehlten oder eine sichere Beute für Keeper Thomas Buschmann waren. 
Leider gab es auch noch eine unschöne Szene, bei einem fairen Zweikampf kurz vor der Halbzeit fiel Michael Gerdes so unglücklich auf den Ellbogen, dass er mit einem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Auf diesem Wege wünschen wir eine schnelle Genesung!

Die Gäste kamen sehr schwungvoll aus der Kabine und das Spiel drohte durch einen möglichen Gegentreffer zu kippen, aber dann kam wieder Eike Berghaus ins Spiel. Bei einem Konter entwischte er seinem Gegenspieler Rajahkumar und kreuzte clever den Laufweg. Dem Schiedsrichter blieb keine Wahl und es gab die zweite rote Karte des Spiels. Den fälligen Freistoß aus gut 20 Metern setzte Eike Berghaus genau neben den Pfosten zum vorentscheidenden 3:0. Jetzt ließ die Moral bei den Gästen merklich nach und wir holten uns sehr souverän den wichtigen Sieg. 
Es folgen noch zwei weitere Treffer von Carsten de Wall und Nico Moor, zudem traf Alexander Aden in seinem Debüt für die 3. Herren mit einem schönen Heber aus der Distanz leider nur die Latte. 
Mit diesem Ergebnis verabschiedete sich Hinrichsfehn aus dem Rennen um Platz 1.

Eingesetzt wurden: Thomas Buschmann, Björn Harms, Hilmar de Wall, Steffen Fischer, Carsten de Wall, Steffen Kettwig, Eike Berghaus, Michael Gerdes, Kevin Goldenstein, Nico Moor, Alexander Aden, Safet Disli.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok