Ü60: 0-1 in Petkum

Spieltag:  05.09.19
Bericht:    Franz Krieger vom 06.09.19

Muwies Ü60 gewinnen in Petkum mit 0 zu 1.

Am Donnerstag, dem 05. September, musste die Ü60 im Ligaspiel gegen Petkum antreten. Diese Partie war überschattet von einer Verletzung, die eigentlich fast ohne gegnerische Berührung stattfand und trotzdem so schwerwiegend war, dass der Spieler mit dem Krankenwagen abgeholt worden ist.

Das Spiel selbst war ein gutes Ü60 Spiel, welches die Muwies Ü60 ganz klar beherrschten. Kurze wie auch lange Bälle kamen meistens beim Mitspieler an und die Laufleistung war enorm. So kamen die Petkumer kaum in unsere Hälfte, geschweige denn in unseren 16er. Unser Torwart Klaus war der Mann mit den wenigsten Ballkontakten auf dem Platz. Super Spielzüge bis an und in den Sechzehner der Petkumer, aber die ersten fünf Hundertprozentigen wurden leider kläglich vergeben. Es musste wiedermal Gerold Kleen mit einem Superabschluss dafür sorgen, dass wir nicht ohne Torerfolg blieben. Es war drei Minuten vor der Pause, als Jürgen Bochum Gerold mit einem Steilpass auf die Reise schickte und dieser es sich, nach alter Torjägermanier, nicht nehmen ließ und den Ball aus 12 Metern ins Tor drosch.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, das Spiel lief hauptsächlich in eine Richtung und das auf das Petkumer Tor zu, aber die besten Chancen wurden wiedermal nicht in Tore umgewandelt.

Zum Abschluss kann man sagen, nach Spielanteilen und Chancen müssen wir höher gewinnen, aber letztendlich ist ein 1 zu 0 auch ein Sieg.

Gespielt haben: Klaus Weeken, Dieter Meyer, Harm Rosenboom, Karl Heinz Gahl, Dietmar Hedemann, Joachim Zimmermann, Focko Schoon, Gerd Diehl, Johann de Wall, Jürgen Klockow, Enno Peters, Gerold Kleen und Franz Krieger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok