Ü60: Sieg gegen SG Emden

Spieltag:  09.06.16
Bericht:   Franz Kriege
r vom 10.06.16

Endlich wieder ein 4 zu 0 Sieg in der Liga und das gegen SG Emden!

Der Liga-Krabbencup in Greetsiel hat unserer Mannschaft gut getan, denn das Verständnis für die Mitspieler hat sich wieder zum Positiven verändert. So konnten uns die Emder nicht mit ihrem Aufgebot an hochkarätigen Spielern schocken, sondern im Gegenteil, zu guten Abwehrleistung motivieren. Die erste viertel Stunde fand das Spiel hauptsächlich in unserer Hälfte statt, die Emder ließen Ball und Gegner laufen und erzielten rein optisch eine klare Überlegenheit, die aber am oder im Strafraum von der guten Abwehr immer wieder scheiterte. Wir konnten uns nur über Konter in Szene setzen. So war Volker Janssen in der sechzehnten Minute schon fast mit einem Heber über den Torwart erfolgreich, der Ball verfehlte nur um Zentimeter das Ziel. Das 1 zu Null fiel dann aber in der 18. Spielminute. Gerd Diehl schickte Johann de Wall auf der rechten Seite auf die Reise. der flankte präzise in den Strafraum direkt auf den Kopf von Gerold Kleen, dieser versenkte den Ball unhaltbar für den Torwart ins linke Eck. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

Mit dem 1 zu Null im Rücken und mit zwei neuen Leuten ging es dann gestärkt in die zweite Halbzeit. Am Stil beider Mannschaften änderte sich aber nicht viel. Die Emder bestimmten das Spiel und wir verlegten uns auf´s Kontern. So entstand dann auch durch so einen blitzsauberen Konter das 2 zu Null. Über 4 Stationen landete der Ball 20 Meter vor dem Tor bei Gerold Kleen, der lies gleich zwei Abwehrspieler stehen und hatte auch noch das Auge für den mitgelaufenen Gerd Diel, der freistehend den Ball nur noch über die Linie drücken brauchte. Die Emder machten nun noch mehr Druck und diese Offensive nutzten wir immer wieder durch eiskalte Konter aus. So auch in der 15. Minute der zweiten Halbzeit, als wiederum Gerold Kleen in den Strafraum stürmte und nur durch ein Foulspiel gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Joachim Zimmermann im Nachschuss zum 3 zu Null. Verzweiflungsangriffe der Emder prallten aber immer wieder an unserer geballten Abwehr ab, die aber alle hochmotiviert und konzentriert ihre Arbeit verrichteten. Fünf Minuten vor dem Ende wieder ein super Konter über nur wenige Stationen und wieder war es Gerd Diehl der nach Vorarbeit von Gerold Kleen seinen zweiten Treffer bejubeln durfte. Die Emder Mannschaft versuchte mit allen Mitteln das Resultat zu verbessern, aber ein Torerfolg blieb gestern aus.

So kann man sagen: die SG Emden machte das Spiel, aber wir machten 4 Kontertore.

Gespielt haben:

Dietmar Hedemann, Heinz Wiese, Peter Wilms, Klaus Feiler, Dieter Meyer, Helwig Grüßing, Alfred Meyer, Joachim Zimmermann, Gerd Diehl, Volker Janssen, Johann de Wall, Gerold Kleen und Franz Krieger


Betreut wurden wir von Dieter Lüpertz, Hajo Peters und Jonny Müller

 

Gerd Diehl

Doppel-Torschütze Gerd Diehl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok