B1-Jgd: Unglückliche Niederlage in der Grafschaft!

Spieltag:  30.03.19
Bericht:    Ewald Mühlenbrock vom 07.04.19

B1 unterliegt 1:2 in Bad Bentheim

Samstag 17 Uhr, bestes Fußballwetter im Schatten der Burg Bentheim und die JSG hatte Lust auf „3-Punkte-mitnehmen“. Dass daraus nichts wurde, hatte nur sehr wenige Gründe.

Die ersten zwei Minuten des Spiels wurden komplett verpennt und von der Grafschafter Offensive eiskalt ausgenutzt. Erste Chance … drin das Ding! Die Fehntjer waren noch gar nicht warmgelaufen, da gab es also die kalte Dusche, gegen die es nun anzuarbeiten galt.
Die Jungs wetzten also die Schwerter, schnallten den Harnisch fester und warfen sich in die Schlacht um Bad Bentheim.

Mit gefühlt 60-70% Ballbesitz sowie 100% gewonnenen Zweikämpfen in Abwehr und Mittelfeld sowie immer wieder gut gesetzten Nadelstichen gegen die Grafschafter Defensive brachten die Fehntjer den Gastgeber immer wieder in große Bedrängnis.

Drei Szenen standen dann aber symptomatisch für die Niederlage: Pech, Pech und Pech.

Einen Eckball von Robin wämmst der eigentlich kranke Jann mit Schmackes an die Latte und ein Foul an Marten verortet der Schiri außerhalb des Strafraums, obwohl sowohl Kontakt als auch Sturz im Strafraum erfolgen. Zu guter Letzt spielen Tim, Raoul und Paul die Gästeabwehr schwindelig, den Torschuss kann Bad Bentheim aber noch von der Torlinie kratzen!

So ging Bad Bentheim mit einer glücklichen Führung in die Halbzeitpause.

Nach eben dieser Pause das gleiche Bild. Die JSG hochüberlegen mit guten Kombinationen und Stellungsspiel. Hinten ließ man so gut wie nichts zu. Die wenigen Vorstöße der Gegner lief Pascal meist hervorragend ab.

Dann der verdiente Lohn in der 62. Spielminute. Bennet mit Balleroberung am Mittelkreis, sieht gedankenschnell Leon, der den Ball perfekt auf Rechtsaußen legt und den mitstürmenden Marten erreicht. Marten wiederum mit punktgenauem Zuspiel auf Kapitän Nils, der den Ball flach ins linke Toreck schiebt! Endlich der Ausgleich!!!

In dieser Euphorie passierte dann Fehler Nummer zwei: die Ordnung ging - wie zu Beginn des Spiels - kurz verloren.

Weit aufgerückt drängte das Team auf die verdiente Führung – die aber Bad Bentheim erzielte …
Überfallartig lief nach Balleroberung die Grafschafter Offensive auf Pascal zu. Lediglich Bennet und Jarek kamen noch hinter den Ball, konnten aber den Konter nicht entscheidend unterbinden. So musste der machtlose JSG-Keeper an diesem Tag zum zweiten Mal hinter sich greifen.

In der Folge kam es zum weiteren offenen Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben (inklusive Pfostentreffer unserer Jungs), die aber kein zählbares Ergebnis mehr brachten.

So musste die JSG trotz großem Aufwands und Einsatzes die drei Punkte im Schatten der Burg zurücklassen.

Fazit von Coach Ewald:
„Der Mannschaft ist wenig vorzuwerfen. Chancenplus und mehr Spielanteile auf Seiten der JSG, die bessere Chancenverwertung an war diesem Tag aber auf Seiten der Gastgeber. Auch wir hätten am heutigen Tag als Sieger vom Platz gehen können. An der Chancenverwertung werden wir im Training weiter arbeiten, um im schweren nächsten Heimspiel zu bestehen.“

Am Samstag erwartet die JSG dann zu Hause den TuS Heidkrug als Gast. Wir freuen uns natürlich über Eure Unterstützung!

Es spielten:
Pascal de Buhr, Marten Ackermann, Nils-Ole Zimmermann, Jann Kramer, Jarek Saathoff, Robin Smidt, Bennet Freitag, Hannes Ihnen, Mattze Meyer, Tim Alberts und Raoul Häuseler-Nevez.

Eingewechselt wurden:
Paul Meyerhoff, Jasper Mühlenbrock und Leon Hansen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen