B-Juniorinnen: 2 Siege in Folge

Spieltage:  23./30.03.19
Bericht:      Michael Kortmann vom 31.03.19

B-Mädels mit 2 Siegen in Folge.

Die B-Mädchen des SV Großefehn haben ein neues Lieblingsresultat. Ein deutliches 4-0 scheint wohl das Resultat zu sein mit dem sich unsere Mädchen am besten anfreunden können. Nach einem ganz schwachen Spiel der Truppe von Uwe Eckhoff und Iska Frühwirth und einer am Ende völlig verdienten 0-3 Niederlage gegen TuS Leerhafe-Hovel ging es am Samstag den 23.03.19 zum Auswärtsspiel nach Schwerinsdorf.

JSG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel – SVG 0-4 (0-2)           23.03.2019

Von Beginn an zeigten die Mädels das sie diese Spiel unbedingt gewinnen wollten. Für die gute Anfangsphase wurden die Fehntjer auch bereits in der elften Minute durch den Führungstreffer durch Tina Ukena belohnt. Die Fehntjer standen hinten gut und ließen  nur wenige Torschüsse zu. Annika und Erika Heidt gewann immer wieder in der Verteidigung ihre Zweikämpfe und leitete so die Gegenangriffe ein. Nachdem die Fehntjerinnen einige Chancen nicht nutzten, war es kurz vor der Pause Lara Zimmermann die mit einem sehenswerten Schlenzer für die 2-0 Halbzeitführung sorgten. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Auf ganz schwerem Geläuf gewannen die Gäste die überwiegende Zahl der Zweikämpfe und erarbeiteten und erspielten sich noch einige gute Torchancen. Sahra Eilts krönte ihre starke Leistung mit dem vorentscheidenden Treffer zum 3-0. Für den verdienten 4-0 Endstand sorgte 5 Minuten vor dem Ende Jana Brinkmann.

SVG – SG Leer04/Bingum    4-0 (3-0)           30.03.2019

Nach dem Erfolg in Schwerinsdorf wollten die Mädchen vom SVG im Heimspiel unbedingt nachlegen. Und dies gelang in überzeugender Manier. Am Ende sprang wie in der Vorwoche ein verdienter und nie gefährdeter 4-0 Erfolg dabei heraus. Vor allem spielerisch zeigten sich die Mädels im Vergleich zur Vorwoche nochmals verbessert. „Mann“ (Mädel) des Tages war Sahra Eilts. Sie setzte ihre Mitspielerinnen immer wieder schön in Szene und war selber vor dem Tor brandgefährlich. So war es auch Sahra die nach eine Viertelstunde den Torreigen eröffnete. Nur einige Minuten später gelang Lara Zimmermann der Treffer zum 3-0. Nach dem zweiten Treffer von Sahra Eilts war die Partie kurz vor der Halbzeit praktisch entschieden. Nach dem Wechsel spielten die Gastgeber nicht mehr so konsequent nach vorne. Und so gab es auf beiden Seiten nicht mehr so viele Torchancen. Der der letzte Treffer des Tages war der an diesem Tag überragenden Sahra Eilts vorbehalten.

Tolle Leistung. Bitte weiter so!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok