C2: Erst im Halbfinale war Schluss

Spieltag:  02.03.19
Bericht:    Tammo Müller vom 05.03.19

C2 mischt auch die Endrunde auf!

Am Samstagnachmittag stand für unsere Jungs die mit viel Spannung erwartete Finalrunde um die Futsal-Hallenkreismeisterschaft an. Gespielt wurde in zwei 4er-Gruppen. Nach einem guten 2. Platz trafen wir im Halbfinale auf Aurich III, die an diesem Tag zu stark für uns waren.

Wir wurden in Gruppe B mit den Teams der JSG Moordorf/Engerhafe, JSG Weener und JSG Wir/Gri/Ley II angesetzt. Das Teilnehmerfeld komplettierten in Gruppe A der JFV Aurich III, JFV Brookmerland, VfB Uplengen und die JSG Völlen.

Unser erstes Spiel war gegen die JSG Weener. Einige der Jungs wirkten noch etwas schläfrig und so starteten wir verhalten in das Turnier und boten den Gegnern einige Möglichkeiten. Nach den ersten Minuten - gespielt wurden 12 pro Partie - kamen wir aber immer besser ins Spiel und offenbarten unseren starken Offensivdrang. Dieser bescherte einige sehr gute Tor-Chancen, aber leider keinen Ertrag. Es war dann Mahmud, der uns erlöste und das entscheidende Tor erzielte. Drei Punkte im ersten Spiel, da gab es erstmal nicht so viel zu meckern!

Nächster Gegner war die JSG Wir/Gri/Ley II. Hier wurde sofort ein Offensiv-Feuerwerk abgebrannt. Fast jeder Spielzug über zwei, drei Pässe endete vor dem Kasten des gegnerischen Keepers. Dieser wusste auf den kleinen Handball-Toren aber zu überzeugen und so gab es trotz zig hundertprozentiger Möglichkeiten keinen Tor-Erfolg. "Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu" - diesen legendären Spruch von Jürgen Wegmann kann man 1:1 auf dieses Spiel übertragen. Während uns nämlich das letzte Abschluss-Glück fehlte, machte Weener aus vier sehr stark herausgespielten Angriffen drei Tore. Gerade das erste Tor schmerzte sehr, da Jonas nur Sekunden zuvor klasse parierte, diesmal aber chancenlos war. Endstand somit 0:3!

Vor dem letzten Spiel war klar: siegen oder fliegen! Unsere Jungs begannen nervös und ermöglichten der JSG Moordorf/Engerhafe so direkt zu Spielbeginn einiges, diese schafften es aber glücklicherweise nicht, mehr daraus zu machen. Es entwickelte sich zu einer Zitter-Partie. Gute Möglichkeiten auf beiden Seiten brachten das Trainer-Team zum Verzweifeln. Die letzten Minuten brachen an und es war an Dramatik kaum zu überbieten. Irgendwie schaffte es dann Johannes, das Leder über die Linie zu schieben. In der letzten Minute wurde der Bus geparkt und so blieb es beim 1:0. Halbfinale!

Als Gruppenzweiter mussten wir uns in der K.O.-Phase Aurich III stellen. Die Luft war ein wenig raus und der Gegner in der nötigen Spiellaune und hatte die Klasse, dies auszunutzen. Und so lagen wir nach kurzer Zeit 2:0 hinten. Zum Ende raus wurde es leider noch deutlicher und es stand ein 4:0. Auch wenn das kein schöner Turnier-Abschluss war, das Team hat in allen Spielen gekämpft und alles abgerufen, was an diesem Tag möglich war. Von daher kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen und auf eine tolle Hallenkreismeisterschaft zurückblicken.

Im Finale setzte sich unser Gruppengegner Wir/Gri/Ley durch. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals zur Hallenkreismeisterschaft und bedanken uns bei allen Teams für einen schönen und fairen Abschluss. Staffelleiter Bernhard Priebe hatte als kleines Präsent für alle Vereine noch Bälle dabei. Ein großes Dankeschön gilt natürlich noch den Eltern, die wieder einen schönen Verkauf organisiert haben.

Nächste Woche Dienstag steht bereits das erste Testspiel gegen die JSG Schwerinsdorf an, ehe es Freitag ein letztes Mal in die Halle geht. Wir sehen uns auf dem Platz!

Im Kader diesmal: Jonas B., Mahmud, Lennhart, Bartek, Jannis, Johannes, Henrik, Patrick, Marten und Ansgar.

C2 Finalrunde 020319

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok