Spielberichte D-Jgd

Bericht:    Volkmar Juilfs vom 11.11.18

Spieltag:  19.10.18

TuS Holtriem – SVG     2:9

Klarer Sieg

Bei widrigen Verhältnissen - ohne Flutlicht und mit einsetzender Dunkelheit - konnte der SVG klar und deutlich den Sieg mit nach Hause nehmen. Nach kurzer Findungsphase liefen die Angriffswellen vor allem über die linke Seite, alle Treffer zum 0:4 Halbzeitstand wurden über diese Seite markiert. Tim Frerichs (5.), Maik Helm (17. + 19.) sowie Til Schütte (19.) waren die Torschützen. Direkt nach dem Wechsel war es Holtriem, denen mit einem Konter direkt nach dem Anstoß das 1:4 gelang. Danach war bis zur 45. Minute viel Mittelfeld Geplänkel.

Ab diesem Zeitpunkt war es schwierig, die Torschützen durch die einsetzende Dunkelheit zu erkennen. Wiederum waren es Tim Frerichs (45. + 50.) und Maik Helm (49. + 52.) die sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Der Abschluss ging auf das Konto von Jan Kleen (54.). Zwischenzeitlich (47.) gelang Holtriem noch der 2. Treffer.

 

Spieltag:  24.10.18

TuS Esens II – SVG    1:3

Arbeitssieg

Auf Kunstrasen lief am Anfang spielerisch nicht viel zusammen, Esens setzte den SVG mächtig unter Druck. Dies führte zwangsläufig in der 6. Minute zum 1:0. Mehrere Großchancen ließen die Esenser ungenutzt. Der SVG steigerte sich zum Ende der ersten Halbzeit und konnte sich mehr und mehr im Kampf um den Ball durchsetzen. Tim Frerichs wurde dann in kurzer Abfolge optimal bedient, so dass er in der 21. ausgleichen und in der 24. Minute den Führungstreffer erzielen konnte.

In der zweiten Halbzeit konnte der SVG die Führung ausbauen. Til Schütte erzielte in der 38. Minute den Treffer. Bis zum Schluss musste Großefehn alles in der Abwehr aufbieten, um keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Für Entlastung sorgten die Gegenangriffe, die jedoch erfolglos blieben.

 

Spieltag:  03.11.18

JSG Wiesmoor – SVG    7:1

Hohe Niederlage gegen einen starken Gegner

Ohne zwei etablierte Abwehrspieler war es schwierig, gegen die taktisch und spielerisch gut aufgelegten Wiesmoorer zu bestehen. Die erste Chance hatte jedoch der SVG. Direkt im Gegenzug gelang den Nachbarn durch einen Nachschuss aus der zweiten Reihe das 1:0. Insgesamt geht der Sieg für die Wiesmoorer auch in der Höhe in Ordnung. Von den sieben Treffern wurden 5 per Fernschuss erzielt, ohne dass man unserem Keeper einen Vorwurf machen konnte – platziert bzw. unhaltbar. Tim Frerichs gelang der Ehrentreffer in der 49. Minute.

 

Fazit zur Hinrunde

Kurz vor Saisonbeginn wurden wir vom SuS Strackholt gebeten, 4 Spieler mit Zweitspielrecht im Team aufzunehmen, was wir gerne und sofort umgesetzt haben. Mit 16 Spielern ging es in die Saison, wovon alle zum Einsatz kamen. Zu den Auswärtsspielen wurde rotiert, so dass max. 12 Spieler mitfahren konnten. Durch die Mannschaftsstärke musste seitens des SVG kein Spiel verlegt werden. Die Verlegungswünsche kamen allesamt vom Gegner. Die Trainingsbeteiligung war gut – ist aber steigerungsfähig. Bis auf das Spiel gegen Wiesmoor, wo unser Torverhältnis (31:18) etwas nach unten korrigiert wurde, waren die Jungs in allen Spielen spielbestimmend, konnten jedoch gegen Süderneuland (0:1) und Hage (2:2) sowie Wittmund (3:3) nicht als Sieger vom Platz gehen. Im Pokal sind wir mit Siegen gegen die JSG Wiesmoor (5:4 n. E.) und SV Concordia Ihrhove (3:1) in die 3. Runde eingezogen. Insgesamt ein vorzeigbares und ordentliches Ergebnis. Einen Dank auch an die Paten der 1. Herren, Arne Sievers und Helge Janssen, die beim Training unterstützt haben.

Zum Abschluss der Hinrunde traf man sich zum Pizza-Essen, was allen sehr gut gefallen hat.

D Jgd 20181103

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok