Kinderleichtathletik Wettkampf

Bericht:  Jan-Hendrik Hans vom 26.11.19

Ein Feuerwerk der Emotionen beim Leichtathletik Teamwettkampf in Großefehn

Leichtathletik in Großefehn passt eigentlich zusammen wie Wasser und Feuer. Nicht aber für das professionelle Trainerteam der Leichtathletik Abteilung des SV Großefehn Janna Poppen und Jan-Hendrik Hans mit der Rückendeckung durch Anke Zimmermann und Emma Wiemers. Der erste offizielle Kinderleichtathletik Teamwettkampf wurde am Samstag, dem 23.11.2019, mit alternativen Mitteln in der Sporthalle in Großefehn veranstaltet. Damit fand nicht nur der erste Leichtathletik Wettkampf in Großefehn statt, sondern der erste Wettbewerb nach diesem neuen Wettkampfprinzip in ganz Ostfriesland überhaupt. Frank Lünemann, Trainer der Siegermannschaft der U10 aus Warsingsfehn, lobte die Veranstalter: „ Wahnsinn was hier auf die Beine gestellt wurde und wie hier Sport, Spaß und Teamgefühl vereint wird!“. Die Teilnehmer- (70 Kinder) und Zuschauerzahlen deuten schon bei der Premiere daraufhin, dass es im nächsten Jahr wahrscheinlich ein Teilnehmerlimit geben wird. Die teilnehmenden Vereine kamen aus Pewsum, Westerstede, Holtland, Großefehn und dem benachbarten Warsingsfehn. Im nächsten Jahr wird es drei Termine geben (Frühjahr, Sommer, Herbst), sodass wir eine Leichtathletik Teamliga einrichten werden. „Damit fahren wir ein ganz neues Konzept und bieten den Altersklassen U10 und U12 eine interessante Wettkampfmöglichkeit“, berichtet Jugendtrainerin Janna Poppen.

Das heimische Team vom SV Großefehn mit Julia Zimmermann, Timna Peled, Jaike Schoon, Amke Gerdes, Bente Weber, Anna Trauernicht und Jonas Höhfeld belegte dabei unter Betreuung durch Anke Zimmermann direkt den ersten Platz im „heimischen Gewässer“. „Ja, sie haben richtig gehört, ein gemischtes Team bestehend aus fast nur jungen Mädels hat gewonnen. Dies zeigt welches Potenzial in unserer heimischen Jugend steckt. Gerade deshalb habe ich Tränen in den Augen, wenn ich an die kommenden Jahre dieser starken Athleten denke. Bei anderen Wettkämpfen, wo es auf Rhythmus und Technik ankommt, werden sie mangels Sportstätten hinterher sein, obwohl das Potenzial für ganz vorne offensichtlich vorhanden ist“, kommentiert Trainer Jan-Hendrik Hans.

Außerdem sind diese Wettkämpfe auch für Schulmannschaften offen, so nahm ein gemischtes Team des SV Großefehn und der Leichtathletik-AG der KGS Großefehn teil und belegte mit der Besetzung Alena Ignatov, Weda Kruse, Rika Kruse, Zoe Hüls, Anneke Strömer, Rieke Wilts, Fiona Seedorf und Angelina Crysandt den vierten Platz.

Kindgerecht gab es für die Altersklassensiegermannschaften ein Wandermaskottchen für die anstehende Ligasaison 2020. „Ich freue mich riesig, dass unser Team gewonnen hat und bin auf spannende Wettkämpfe in 2020 gespannt“, strahlte Schülertrainerin Anke Zimmermann nach der Siegerehrung.

Fotos: Privat

LA Temwettkampf1 23.11.19

LA Temwettkampf2 23.11.19

 

Emma Wiemers Ostfrieslandmeisterin im Crosslauf

Bericht:  Jan-Hendrik Hans vom 17.11.19

Emma Wiemers Ostfrieslandmeisterin im Crosslauf

Am 02.11.19 fanden im Auricher Wald die ostfriesischen Meisterschaften im Crosslauf statt. Vom SV Großefehn starteten sechs Athleten/innen und brachten fünf Medaillen mit nach Hause. Allen voran war wieder einmal Emma Wiemers, die ein starkes Rennen lief und damit Ostfrieslandmeisterin in der U16 über 1,9 km Crosslauf wurde. Ebenfalls in dieser Altersklasse erfolgreich waren Anke Zimmermann, die sich einen guten Bronzerang durch ein gleichmäßig hohes Tempo sicherte und Werferin Marie Joy Büdenbender, die direkt hinter ihrer Trainingskollegin auf dem vierten Platz ins Ziel kam. Damit waren unsere U16 Mädels wieder einmal die erfolgreichsten Athletinnen, nicht nur im Verein, sondern auch in Ostfriesland!

Hannah Höhfeld kam in ihrem ersten Crosslauf auf den Bronzerang der W13, zeigte aber im Rennverlauf noch taktische Ausbaufähigkeiten, sodass in Zukunft hier noch stärkere Erfolge zu erwarten sind.

Bei den Jungen kam Neuzugang Jonas Höhfeld im riesen Feld der M10 auf einen sehr starken Bronzerang. Unser „Senior“ Steve Müller lief im Feld der U20 über 3,6 km Crosslauf ebenfalls auf den Bronzerang.

LA 02.11.19

 

Kinderleichtathletik Teamwettkampf am 23.11.19 beim SVG


Bericht:
  Jan-Hendrik Hans vom 26.10.19

Einladung zum Kinderleichtathletik Teamwettkampf (pdf-Datei) am 23.11.19!

Leichtathletik: Patrycja schafft Qualifikation

Bericht:  Jan-Hendrik Hans vom 03.10.19

Patrycja Jankowska krönt Saisonabschluss mit der Qualifikation für die Niedersachsenmeisterschaften 2020

Patrycja Jankowska und Marie Büdenbender wollten es beim Flutlichtsportfest in Papenburg am 27.09.2019 noch einmal wissen. Patrycja hatte sich dort gleich über fünf Disziplinen gewagt. Dabei fanden Hochsprung, Speerwurf und 80 m Hürden gleichzeitig statt. Beim Hochsprung bestätigte Patrycja ihre Konstanz über 1,40 m zu springen, die sie trotz stressigem Wechsel zu den anderen Disziplinen präsentierte. Noch stärker war dann der Speerwurf, bei dem Patrycja auf starke 25 m kam. Dies ist für die neue Saison vor allem für die Mehrkämpfe von wichtiger Bedeutung.

Im anschließenden Weitsprung blieb sie zunächst unter ihren Möglichkeiten, konnte diesen aber als Einspringen für den abschließenden Dreisprung nutzen. Hier steigerte sich Patrycja von Sprung zu Sprung. Bis hin auf 9,48 m, womit sie ganze 28 cm über der vom Niedersächsischen Leichtathletik Verband geforderten Norm (9,20 m) für die U16 Niedersachsenmeisterschaften im nächsten Jahr blieb. Das erstaunliche dabei ist, dass Patrycja diese Disziplin nur durch die Koordinationsschulung aus dem Hallentraining kennt. Trainer Jan-Hendrik Hans resümiert: „Pati hat hier ihre extreme Sprungkraft ausgenutzt und gezeigt, dass sie in der Niedersächsischen Spitze angekommen ist. Ich will gar nicht wissen, zu was ihr Talent reichen würde, wenn wir entsprechende Trainingsbedingungen in Großefehn hätten!“

Weniger glücklich lief es für Marie, die durch extrem nasse Verhältnisse im Wurfring entweder mit den Füßen ausrutschte oder der Diskus aus der Hand rutschte. Damit blieb Marie leider etwa einen Meter unter ihrer Bestleistung.

Patriycia

Leichtathletik: Silber und Bronze

Bericht:  Jan-Hendrik Hans vom 23.09.19

Marie Büdenbender und Patrycja Jankowska holen Silber bzw. Bronze bei den Ostfriesischen Meisterschaften im Vierkampf

Immer wieder bekommen die Leichtathletinnen des SV Großefehn zu spüren, dass fehlende Sportanlagen einige Erfolge limitieren. So auch bei den Ostfriesischen Meisterschaften im Vierkampf (bestehend aus Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 100 m Sprint) am 21.09.2019 in Norden. Hier blieben alle Athletinnen beim Weitsprung deutlich unter ihren machbaren Leistungen.

Dennoch kämpften sie weiter und wurden dadurch schon in der nächsten Disziplin, dem Kugelstoßen, belohnt. Hier kamen direkt drei persönliche Bestleistungen zustande: Marie Büdenbender stoß die Kugel auf 8,61 m, Laura Dirks auf 8,14 m und Patrycja Jankowska auf 7,43 m.

Auch im anschließenden Hochsprung steigerte Patrycja ihre Bestleistung auf gute 1,42 m. Hier kämpfte sich Wiebke Strömer noch auf 1,34 m und musste dann, als zu diesem Zeitpunkt auf dem Bronzerang liegend, den Wettkampf verletzungsbedingt abbrechen. Auch Laura Dirks bekam beim Hochsprung Fußprobleme. Laura kämpfte sich zwar durch, blieb aber weit unter ihren Möglichkeiten.

Beim abschließenden 100 m Sprint kam Patrycja erneut auf eine persönliche Bestleistung von 14,1 Sek.

Marie Büdenbender präsentierte durchgehend Leistungen im oberen Drittel des Starterfeldes und kam damit zum ostfriesischen Vizemeistertitel im Vierkampf der W15.

Patrycja Jankowska zeigte zwar insgesamt eine noch stärkere Leistung, startete aber auch in einer stärker besetzten Altersklasse und musste sich damit ganz knapp mit dem Bronzeplatz der W14 zufrieden geben.

Laura Dirks beendete den Wettbewerb auch nur ganz knapp hinter dem Bronzerang auf Platz vier der W15. Anke Zimmermann folgte hier auf Platz fünf und die verletzte Wiebke Strömer mit nur drei von vier absolvierten Disziplinen auf Platz sieben.

Anna Trauernicht (gehört eigentlich noch der Altersklasse U12 an). Durfte aber bei der U14 mit starten und sammelte hier wertvolle Erfahrungen für die Zukunft.

OM 210919

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.